Alltagsgegenstände für die Selbstverteidigung

Alltagsgegenstände für die Selbstverteidigung

Infos über mögliche „Werkzeuge“ mit denen du dich verteidigen kannst!

Vergleiche

Natürlich ist es nur sehr begrenzt möglich die verschiedenen Gegenstände miteinander zu vergleichen.
Bei der Handhabung kommt es zum Beispiel vor allem auf die Fähigkeiten des Anwenders an. Um einen Gegenstand zur nützlichen Waffe werden zu lassen, bedarf es immer der Übung.
Auch bei der Langlebigkeit kommt es darauf an, aus welchem Material das „Werkzeug“ gefertigt ist. So kann ein Regenschirm aus sehr billigem Material schon beim ersten Hieb zerbrechen und somit auch nur eine geringe Wirkung erzielen.

Die folgenden Beispiele sind daher lediglich Anregungen für euch. Damit ihr eine Idee von der Bandbreite der Möglichkeiten bekommt. Zusätzlich zu typischen Alltagsgegenständen haben wir einige „professionellere“ Hilfsmittel dazu genommen.

Notwehr

Der Einsatz jeglicher Hilfsmittel ist nur bei Vorliegen einer Notlage und einem rechtswidrigen Angriff im Sinne der Notwehr erlaubt.
Dabei ist stets die Verhältnismäßigkeit der Maßnahme zu beachten.

Escrima Turtle

Gewalt zu verhindern ist die beste Verteidigung!

Manchmal haben wir jedoch keinen Einfluss auf die Menschen die Gewalt ausüben und die Situation in der wir uns befinden. Daher ist es besser, auf eine Notwehrsituation vorbereitet zu sein.

Escrima Selbstverteidigung

Der Regenschirm ist ein sehr unauffälliger Begleiter, der leicht als Waffe Verwendung finden kann. Wenn es sich jedoch nicht gerade um eine speziell für die Selbstverteidigung verstärkte Version (siehe Tactical umbrella) handelt, mangelt es oft an der Stabilität.

verteidigung mit regenschirm

Der klare Vorteil gegenüber seinem Verwandten, dem normalen Regenschirm, ist die Stabilität. Hiebe und Stiche sind ohne weiteres möglich.
Es gibt den taktischen Regenschirm in verschiedenen Versionen.
Wir haben uns diesen hier gekauft und sind sehr zufrieden.

alltagswaffen zur verteidigung Escrima

Das Smartphone hat man zwar fast immer dabei aber die Dinger sind meist nicht wirklich handlich. Zudem sind sie teuer und zerbrechen leicht. Wer möchte kann das ja mal an einem Sandsack ausprobieren.

alltagsgegenstände

Als ständiger Begleiter der meisten Frauen ist die Handtasche eine Allzweckwaffe in den meisten Lebenslagen. Für die Selbstverteidigung taugt sie leider nur bedingt.

Escrima Selbstverteidigung

Wer schon einmal einen Pfennigabsatz auf den Fuß bekommen hat weiß, dass dies eine eher unangenehme Erfahrung ist. Daher kann jede geübte Highheel Trägerin diesen Vorteil nutzen. Auch in der Hand geführt, kann ein Absatz dem Gegner Schaden zu fügen.

Alltagsgegenstand Escrima

Im richtigen Kontext ist ein Hammer mit Sicherheit unauffällig. Beim Friseurbesuch oder im Schwimmbad wohl eher nicht. Mit passend ausgeführten Hieben kann ein Hammer sehr effektive Treffer erzielen.

Escrima alltagswaffen

Dein Besen ist vergleichbar mit einem Langstock. Er kann nicht nur Oberflächen reinigen sondern auch dem Escrimador oder der Escrimadorin ein paar nette Verteidigungsmöglichkeiten bieten.

escrima selbstverteidigung

Hängt leider nicht an jeder Ecke. Wenn man ihn jedoch zu packen bekommt kann man einen wutentbrannten Gegner wieder auf Sparflamme bringen.

Alltagswaffen im Escrima

Ein Kugelschreiber ist vergleichbar mit einem Palmstick. Leider nicht ganz so langlebig. Dennoch besticht dieser Alltagsgegenstand durch seine Allgegenwart und Unauffälligkeit. Ideal für jeden Schreibtischverteidiger.

Escrima Selbstverteidigung

Der taktische Kugelschreiber ist die professionelle Version des normalen Schreibutensils. Kurze, stumpfe (oder leicht angespitzte) Objekte die einfach in die Handfläche passen. Der Anwender kann dieser Gegenstand sehr unauffällig bei sich tragen.

Escrima mit Taschenlampe

Der Anwender kann bei richtiger Handhabung für erhellende Momente beim Gegner sorgen.
Auch hier kommt  es für die Wirkung und die Langlebigkeit, auf die Qualität der Taschenlampe an.

Escrima mit Stühlen

Ein Stuhlbein ist vergleichbar mit den Kurzstöcken die im Escrima Training Verwendung finden. Der Nachteil: Es könnte etwas länger dauern das Stuhlbein vom Stuhl zu trennen. Wenn in Eile:
Nimm den ganzen Stuhl! Barhocker zum Beispiel eignen sich hervorragend zur Selbstverteidigung.

escrima mit Hundeleine

Als Würgeinstrument ideal einsetzbar und fast immer dabei. Sehr erfahrene Anwender können weit mehr mit flexiblen Waffen anstellen. Ob Gürtel, Hundeleine, Schal oder Kette.

Escrima Waffen

Pfefferspray ist bei richtigem Einsatz in einer Entfernung bis zu 5m einsetzbar. Der Nachteil: DieTreffsicherheit oft nicht gegeben und kann den Angreifer, bei fehlgeschlagenem Versuch, noch aggressiver machen. Noch schlimmer: Sobald Wind ins Spiel kommt, kann sich die Wirkung sogar gegen dich selbst richten!

Selbstverteidigung Alltagswaffen

Die einzige Waffe die nicht gegen einen selbst angewendet werden kann. Wenn du einen Hund hast, der einen beschützenden Charakter hat und nicht jedem Einbrecher beim tragen hilft, überlegt es sich jeder Angreifer zweimal ob er es riskiert sich mit dir anzulegen.

abwehr durch Schrille Geräusche

Alarmgeräte gibt es in verschiedensten Versionen. Ob als Trillerpfeife oder als Dauersignal. Zu empfehlen sind Geräte mit Daueralarm, da man sich danach auf die weitere Abwehr konzentrieren kann. Ziel des Schrillalarms ist es, Aufmerksamkeit zu erregen und den Täter abzuschrecken. Den Schreckmoment beim Gegner kann man ausnutzen um wegzurennen.

und vieles mehr…

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Schau dich um!
Übe mit vielen verschiedenen Gegenständen und schule somit deine Fähigkeiten.

Vorheriger Beitrag
Master Bill Lehrgang 2.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.